EXKLUSIV: Hinter den Kulissen der AfD Strategen

EXKLUSIV: Hinter den Kulissen der AfD Strategen

Die überraschende Geburtsstunde eines Wahlplakats

Wie mutig die AfD an strittige Themen unsere Zeit herangeht zeigt eine neue Serie von Plakaten im Endspurt zur Bundestagswahl am Sonntag. Wir haben einen Informanten aus der geistigen Führungsriege der Partei aufgetrieben, Praktikant Kevin* aus dem Parteibüro Bitterfeld, dessen Ton-Mitschnitt hier exklusiv wiedergibt, wie solch werberisches Zauberwerk im Rahmen eines nächtlichen Hirn-Sturmes entsteht. Leben wir also live die Geburt des Hinguckers “Burkas? Wir stehen auf Bikinis” nach.

Kreativer Teamleiter: Bald ist Wahl. Ein neues Thema muss her. Was meint ihr?

… Schweigen ...

Enrico S.*: Wir bräuchten mal was mit Titten und Ärschen.

Alle: [Zustimmendes Gemurmel.]

Teamleiter: Okay. Andere Ideen?

… Schweigen ...

Alle: TITTEN UND ÄRSCHE!! TITTEN UND ÄRSCHE!!

Teamleiter: Gut. Solange sie nur weiß sind.

Sascha D.*: “Die AfD steht fuer weiße Ärsche.”

Alle: ÄRSCHE!! ÄRSCHE!! ÄRSCHE!! ÄRSCHE!! ...

Teamleiter: RUHE!

… Schweigen ...

Teamleiter: Wir muessen aber auch GEGEN was sein. Rico, dreh mal an dem Buchstaben-Rad!

Buchstaben-Rad: Surrrrrrrrr Surrrrr Surrrrrr ...

Buchstaben-Rad: … “B”

...

Der Rest ist bundesdeutsche Wahlwerbungs-Geschichte. Aus dem Anfangsbuchstaben "B" wurde unter Mitwirkung einer Fokusgruppe besorgter Bürger aus Bautzen, klaro, ganz schnell ein "Burkas". Und ein Wahlplakat nahm Gestalt an, das, so die Hoffnung der Parteispitze, besonders der Stammwählerschaft männlicher Rentner -- höh, höh, höh -- gefallen sollte.

Anti-Demokratie kann so witzig sein.

* Namen von der Redaktion geaendert

(Bild: AfD Wahlplakat)